Projekt Blog: LionBit700

Projekt LionBit700

 

Projekt Blog: LionBit465

Projekt LionBit465

 
Freitag, 04 Oktober 2013 01:36

Heckperformance

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Umbau des Heckrotors war zwar etwas aufwändig, die Arbeit hat sich aber gelohnt. Bei den ersten Testfügen war ich sehr positiv überrascht wie viel Performance mit nur etwas mehr Drehzahl am Heck herauskommt. Egal was ich versucht habe, das Heck war immer wie angenagelt. Auch bei nur 1500rpm konnte ich Flips mit Pithboost fliegen, daran hätte ich vorher noch nicht mal denken brauchen! Eine Schwäche war aber noch zu erkennen...

Bei 2500rpm und Vollpitch (12,5°) drehte sich das Heck langsam und kontinuierlich weg es lag aber nur an zu wenig Pitch am Heckrotor. Das Problem sind die sehr kurzen Align-Anlenkhebel zwischen der Steuerbrücke und den Blatthaltern. Diese habe ich aus Delrin einfach 1mm länger gefräst. Damit ergibt sich ein Pitchwinkel von ca. +/-30°, vorher waren es nur etwas über +/-15°

Problem Behoben!

Das folgende Video zeigt einen Flug mit dem neuem Heck. Vor dem Umbau wären solche Manöver nicht ohne Korrekturen möglich gewesen:

 

Jetzt bin ich mit dem Heli sehr zufrieden! Er hat endlich genügend Power für meinen chaotischen Flugstil

Fotos vom Testflugtag

LionBit465 mit neuem HeckrotorLionBit465 mit neuem HeckrotorLionBit465 mit neuem HeckrotorLionBit465 mit neuem Heckrotor

 

 

Gestern und heute war ich wieder fliegen, neue Moves probiert weil es jetzt endlich ohne Überraschungen funktioniert. Gestern hatte ich auch richtig viel Spaß beim fliegen...

Heute war der Spaß nach nur 2:48 Min. zu Ende. Nach einer doppelten stehenden 8 brach mir der LiPo plötzlich ein als ich kopfüber richtung Boden geflogen bin. Eigentlich wollte ich diese Figur noch einmal fliegen und einfach durchziehen aber die Rotordrehzahl war in einem sehr ungünstigen Moment extrem abgefallen, was dann geschah kann man sich ja denken.

Kopfüber, im zum Glück recht flachem Winkel, schlug der Heli mit relativ hoher Geschwindigkeit in die Wiese ein. Der 30km/h Wind hat das sicherlich auch noch begünstigt da ich in dem Moment gegen den Wind flog.

Der Schaden am Heli ist diesmal etwas größer als sonst:

Hauptrotorblätter SAB 465

Hauptrotorwelle

Alle Kugellaher im Hauptrotorkopf

Blattlagerwelle

die Heli Option Gimbal Taumelscheibe ist total verbogen und verzogen

Das CFK Heckrohr durchgebrochen

Das CFK Landegestell gebrochen, zum Glück nur ein Kufenbügel

Die CFK Hecksteuerstange

Heckstreben

Hauptzahnrad

Mehrere Kugelpfannen

ein Haubenbolzen

Die alte, schon eingerissene Haube kann jetzt entgültig entsorgt werden

 

Crash Nummer3 vom 03.10.2013Das 2,5mm-CFK-Chassis hat auch dieses mal keinen Schaden erlitten. Auch die Servos scheinen noch alle Zähne im Getriebe zu haben.

Die Zippy LiPos machen mir langsam aber sicher Sorgen, ich sollte sie wohl langsam vom Heli fern halten. 2 Davon sind schon 15 Monate alt und haben deutlich an Volumen zugelegt...

 

Jetzt habe ich wieder was zum schrauben. Auch wenn es unfreiwillig ist... Damn!


Gelesen 18342 mal Letzte Änderung am Montag, 28 März 2016 02:59
Lucas Langner

Mein Name ist Lucas Langner aber die meisten nennen mich Luke. Ich lebe in Nürnberg (Bayern) und arbeite als Mechatroniker. RC Helis zu bauen und zu fliegen ist für mich seit Sommer 2010 zur Sucht geworden....
Website: www.lionbit.com

 

Gefällt Dir dieser Artikel? Bewerte ihn oder hinterlasse einen Kommentar!

Du findest mich auch in diesen Profilen:

Mehr in dieser Kategorie: « Heckrotor 2.0 Angry Bird »

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Achte darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Beachte bitte vorher die Datenschutzerklärung

YouTube

Abonniere meinen YouTube Kanal

mod youtube

Facebook

Foge mir auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.